Hedwig in Riobamaba

Howdy Amigos!

Gestern sind wir in Riobamba angekommen. Der kältesten Stadt Ecuadors, wenn man dem Taxifahrer glaubt.

Als wir im Hotel angekommen sind, fielen uns erst mal die Augen aus dem Kopf. Unser Zimmer oder besser gesagt unsere Zimmer sind riesig groß und super schön eingerichtet. Wir haben ein Wohnzimmer mit einer Couch und einem riesigem Fernseher und dann haben wir noch ein Schlafzimmer was ein quadratisches Bett enthält, welches 1×1 ausgestreckte Maria misst. Weiterlesen

Hedwig in Quilotoa (Latacunga)

Howdy Amigos!

Meine Reise ist mittlerweile weitergegangen und ich bin am vorletzten Punkt meiner Tour angekommen. In Latacunga. Wo? -ja genau. Latacunga ist eine, ich würde sagen Kleinstadt irgendwo zwischen Quito und Ambato. Hier gibt es eigentlich nicht wirklich viel Interessantes. Außer der Kratersee, welcher ca 80 km von der Stadt entfernt ist. Mit dem Bus dauert das ungefähr 1 1/2 Stunden. Ich hatte im Rucksack natürlich den besten Platz. Weiterlesen

Hedwig in Quito

Howdy Amigos!

Einen Eintrag zum zweiten Tag in Bannos werde ich noch schreiben. Aber da ich momentan keinen Zugang zu den Fotos habe mache ich mal mit meiner Reise weiter.

Heute war also mein erster richtiger Tag in Quito. Der Hauptstadt von Ecuador. Diese liegt auf ca 2800 Metern und hat um die 2 Mio Einwohner. Weiterlesen

Nochmal ein bisschen Kunst

Ich war die letzte Woche krank und habe nur im Bett gelegen. So wie das dann bei mir ist, wenn ich keine Abwechslung habe, explodiert mein Kopf von Ideen. Hier möchte ich euch eine reihe vorstellen, welche mir eigentlich ganz gut gefällt. Ich habe weder einen Namen für die reihe noch für die einzelnen Bilder…  Vielleicht fällt mir mit der Zeit noch was ein. Ich werde die Bilder einfach Posten und für sich sprechen lassen. Lasst mich wissen was ihr davon haltet 😉 (Und nicht alles zu ernst nehmen oder überinterpretieren…bei manchen Sachen habe ich mir gar nichts gedacht sondern einfach gemalt Weiterlesen

Sylvester in Ecuador

Mit ein bisschen Verspätung, hier auch mein Beitrag zu Sylvester oder auch Año nuevo. Ich habe mein neues Jahr mit meinem Patenonkel und meinem Cousin bei einem Cousin meiner Mutter gefeiert. Die haben eine kleine Feier geschmissen und uns dazu eingeladen. Wir waren glaube ich so um die 16 Personen. Leider war jetzt niemand dabei mit dem ich so wirklich was anfangen konnte, deswegen war der Abend dann ein bisschen langweilig.

Hier mal eine kleine Zusammenfassung vom Ablauf: Weiterlesen