Trip to Quito

Die Kraterlagune von Cuicocha und Quito, die Stadt in den Wolken.

Nachdem wir auf dem Markt von Otavalo waren, sind wir noch zu einer nicht sonderlich weit entfernten Kraterlagune gefahren, um dort eine kleine Wanderung zu machen.

Diese Kraterlagunen sind wunderschön, denn sie liegen versteckt und man sieht sie nur, wenn man zu ihnen rauf läuft. Was auf knapp 3300 Metern über dem Meeresspiegel nochmal ein bisschen anstrengender ist.

Vor ein paar Jahren, haben wir die Kraterlagune Quilotoa besucht, welche auch wunderschön war. Darüber hatte ich auch vor mal zu schreiben. Aber zurück nach Cuicocha.

Die Gegend um die Lagune war auch super schön und wir hatten, wie ihr seht echt Glück mit dem Wetter. Das einzige Problem war, das man nirgendwo einen Ort hatte, an dem man das Auto sicher Parken konnte. Denn der Eingang zum Wanderweg war ca 1km vom dortigen Nationalpark entfernt. Wir hätten unsere Mietauto also am Rand der Landstraße stehen lassen müssen. Da das aber eine weniger gute Idee in Ecuador ist, sind wir noch ein bisschen durch die Gegend gefahren und haben dann schließlich ein Privatgrundstück gefunden, auf dem wir unser Auto stehen lassen konnten.

Da es schon relativ spät war konnten wir nur einen Teil der Wanderung machen. Denn man sollte bis spätesten 17Uhr wieder vom Berg runter sein, da es dann schon anfängt dunkel zu werden und es dann gefährlich werden könnte.

Wir hatten uns glücklicherweise für den Teil der Wanderung entschieden, auf dem man die beste Aussicht auf die Lagune hatte. Das einzige was wirklich gestört hatte, waren die dort einheimischen Kampfmücken die einen immer in Gruppen von mindestens 5 angegriffen haben, sodass wir erstmal unsere Chemiewaffe „DETAN anti Mückenzeug“ ausgepackt haben um uns darin zu „baden“:D

Da wir auf dem Weg von Otavalo (Cuiucocha) noch in der Stadt Cotacachi, der Stadt des Leders von der ich euch letztens erzählt habe, gehalten haben um ein paar Schnäppchen zu ergattern und noch was zu essen, sind wir erst spät in Quito angekommen und haben an dem Abend nichts mehr gemacht außer unser Hotel zu suchen. Welches leider mitten im Party Viertel lag und wir somit eine nicht sonderlich ruhige Nacht hatten :D.

In Quito haben wir dann meinen Onkel und seine beiden Töchter (aus Deutschland) getroffen, die ein paar Wochen in Ecuador verbracht haben und später nach Rio zu den Olympischen Spielen weiter geflogen sind.

Quito ist die Hauptstadt von Ecuador und liegt in einem Andenbecken auf ca. 2850 Metern über dem Meeresspiegel und ist damit die höchst gelegene Hauptstadt der Welt.  Die Stadt misst ca 2,2 Millionen Einwohner und ist damit die zweit größte Stadt Ecuadors. Die Altstadt Quitos gehört zum Weltkulturerbe.

Aber mehr zu Quito in meinem nächsten Post: Abenteuer Quito

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s