Tattoo Art (American Traditional)

Seit klein auf interessiere ich mich schon für Tattoos und den Prozess des Tätowierens.       Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern wie ich mit meinem Bruder zusammen Tattoo-Studio gespielt habe und wir uns gegenseitig die Arme voll gemalt haben. Ja meine Mutter war davon sehr begeistert. Nicht.

Bis Heute finde ich Tattoos mega interessant und würde richtig gerne mal selber eins Stechen. Natürlich würde ich mich vorher ausbilden lassen. 😀

Da ich momentan in meiner „Kunst“ (ich nenn das jetzt einfach mal so…auch wenn ich selber noch nicht so ganz davon überzeugt bin :D) verloren bin und auf der Suche nach einem Stil bin, der mir gut gefällt und auch liegt, habe ich gedacht, dass ich mich einfach mal durch alle möglichen Tattoo Stile teste. Bis her habe ich mich in Japanese-Traditional und Trash Polka probiert.  Das erstere konnte mich nicht ganz so überzeugen wohingegen ich Trash Polka echt interessant finde.

Mittlerweile bin ich jetzt bei American Traditional angekommen und muss sagen, als Tattoo finde ich diesen Stil jetzt nicht sooo cool (wobei kommt immer drauf an) aber der Zeichen/Mal Prozess macht mir richtig Spaß. Generell habe ich mega Spaß daran gefunden Tattoos zu designen und durfte auch schon welche für meine Cousins und Freunde designen (Mandala und Geometrische Tiere. Vielleicht zeige ich die ja auch mal hier).

Der American-Traditional Tattoo Stil entstand in der Zeit des 2. Weltkrieges. Bekannt ist der Stil für seine Starken Umrandungen (bold outlines) und seine Satten Farben. Während des Weltkrieges war ja sowieso alles Knapp. So auch die Tinte zum tätowieren. Die Zeichnungen sind Stark vereinfacht und aufs wichtigste reduziert. Übliche Farben sind Rot, Blau, Grün, Gelb, Braun und natürlich Schwarz. Die Farben werden übrigens auch nicht gemischt sondern „pur“ genommen. Typische Motive sind Frauen Portraits (oft Profil Ansicht), Rosen, Anker, Clipper Ships, ein Herz mit einem Dolch, und natürlich der Adler.

So jetzt habe ich aber lang genug um den heißen Brei geschrieben 😀

Mein Bild zeigt eine Mischung aus einer Frau und einem Schmetterling. Es ist eine Zigeunerin. „Gypsys“ sind auch typische Motive beim American-Traditional.

Ich muss noch dazu sagen, das dieses Bild nicht ganz aus meinem Kopf entsprungen ist, sondern ich mich an schon bestehenden Designs orientiert habe und hier und da etwas verändert habe.

Als ich die Bleistiftzeichnung fertig hatte, habe ich davon eine Kopie gemacht, weil ich mir nicht sicher war, ob es Schwarz-Grau oder Farbe werden sollte und ich mir beide Möglichkeiten offen halten wollte. Das mache ich in letzter Zeit öfter, wenn ich noch nicht ein ganz klares Bild im Kopf habe wie mein Bild später mal aussehen soll . Die Farbige Version ist noch nicht fertig, deswegen findet ihr hier kein Bild davon, aber das wird sicherlich bald mal in Angriff genommen.

Wie gesagt, ich mag den Stil (zum malen… nicht unbedingt als Tattoo) und werde bestimmt noch mehr Bilder im American Traditional Stil entwerfen.

Falls euch diese Reihe interessiert, lasst es mich wissen und ich bin dann bestimmt motivierter weiter zu malen 😉

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s