Hedwig in Quito

Howdy Amigos!

Einen Eintrag zum zweiten Tag in Bannos werde ich noch schreiben. Aber da ich momentan keinen Zugang zu den Fotos habe mache ich mal mit meiner Reise weiter.

Heute war also mein erster richtiger Tag in Quito. Der Hauptstadt von Ecuador. Diese liegt auf ca 2800 Metern und hat um die 2 Mio Einwohner.

Nach dem Frühstück bin ich mit dem Taxi zum Teleferico am Pichincha gefahren. Dort bin ich dann mit der Gondel nach ganz oben gefahren. Der Aussichtspunkt liegt auf 4050m und man hat von dort einen spektakulären Ausblick auf die Stadt.

Und obwohl man so weit über der Stadt ist, kann man sie nicht ganz sehen, weil sie einfach so riesig ist. Als ich da oben war, wurde mir ganz schön schwindelig und ich hatte Kopfschmerzen wegen der Höhe also habe ich mich einfach den Rest des Weges tragen lassen.

Aber meine Trägerin wurde dann auch irgendwann müde und wir haben uns ein Pferdchen gemietet für den Rest des Weges.

Das war übrigens das aller erste mal, dass ich auf einem großen Pferd geritten bin.

Dann, nach dem Ausritt, sind wir wieder runter in die Stadt und haben uns das historische Zentrum angesehen.

Zu erst sind wir zur „Basilica“.

Die liegt oben auf einem Berg. Von dort aus sind wir dann runter ins Zentrum.

Natürlich habe ich mich auch hier wieder tragen lassen.img_0877

Dann haben wir erst mal lecker gegessen und sind danach noch in ein Café gegangen. wp_20170304_14_52_49_pro

Nachdem wir satt und gestärkt waren, haben wir uns auf den Weg zum „Parque de la Carolina“ gemacht, weil wir uns erkundigen wollten, wie wir morgen zur „mitad del mundo“ kommen. Als wir am Botanischen Garten vorbei kamen, haben wir uns noch spontan dazu entschieden diesen zu besuchen.

Der Garten war unterteilt in verschiedene Regionen. Wie z.B: den Regenwald mit fleischfressenden Pflanzen, el Paramo (Hochland) und Wüstenplanzen.

Wäre ich eine Blume, dann wäre ich diese:

Die letzte „Region“ in dem Garten, war die Wüste oder die trockenen Orte, wo die Kakteen wachsen. Dort habe ich mich wie in einem Westernfilm gefühlt.

Und damit endet eigentlich schon mein erster Tag in Quito. Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen und ihr begleitet mich weiter auf meiner Reise.

Bis dahin… Hasta la vista amigoswp_20170304_16_52_11_pro

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s