Cafes und Restaurants

Ich werd jetzt auch ein ganz fescher foodblogger und zeige euch was ich alles so genüsslich verzehre und davon Fotos mache um euch Neidisch zu machen 😉  …hihihi…

Nein, aber mal ehrlich… Hier gibt es echt super viele richtig coole Bars, Cafes und Restaurants über die es sich lohnt zu schreiben.

Heute möchte ich euch das Restaurant „El Mercado“ vorstellen. Das Restaurant findet man auf der „Calle Larga“ auf Deutsch: „lange Straße“. Die Straße ist vergleichbar mit der Aachener Pontstraße zum Beispiel.

Wenn man in das Haus rein kommt, steht man erstmal in einem Flur und rechts und links kann man in einen kleinen Laden gehen. In dem einen konnte man unter anderem den berühmten Panama-Hut kaufen und der andere war wie eine kleine Theke vom Restaurant selber, wo man z.B Nachtisch to-go kaufen kann. Geht man dann durch diesen kleinen Flur kommt man in den Restaurant Bereich welchen ihr unten auf den Fotos sehen könnt.

Das Restaurant hat einen super, super schönen Ausblick den ich leider nicht Fotografiert habe, da man wegen dem Licht nicht wirklich viel erkennen konnte.

Zum Einrichtungsstil… Ja gut… wie soll man den beschreiben… eigentlich eine Mischung aus allen irgendwie. Vorne würde ich den Stiel als Rusikal-Modern beschreiben und hinten (dort wo wie saßen) würde ich ihn als skandinavischen Landhausstil beschrieben… Aber ich fands Toll!

Aber… jetzt kommen wir mal zu dem Wichtigsten von diesem Post 😉 … Das Essen.

Also als erstes muss ich noch dazu sagen, dass das Restaurant nicht gerade eins der günstigsten ist. Aber da mein Arbeitskollege Geburtstag hatte, haben wir uns das mal gegönnt.

Ich habe mir einen super geilen Burger bestellt, die Frau meines Kollegen ein „Seviche de Camaron“ und mein Kollege Fleisch (weiß gerade nicht mehr genau was es war…aber es sah lecker aus)

Das war echt lecker.

Werbeanzeigen